Die Bewerbung für den ersten Job! Wo fange ich an?

Das Studium, die Weiterbildung oder die Ausbildung neigt sich dem Ende. Du möchtest mit dem neuen Abschluss richtig durchstarten und bist auf der Suche nach einer Anstellung. Die Stellensuche und die Bewerbung auf interessante Stellen kann eine echte Herausforderung darstellen. Das heikle bei Bewerbungen: Man hat nur eine Chance auf den perfekten ersten Eindruck. Das will gekonnt sein!

Im Folgenden gebe ich einen ersten Leitfaden um dich durch den Bewerbungsprozess zu führen. In späteren Artikeln werde ich weiter ins Detail gehen um dir gezielte Hinweise zu den Punkten 2. bis 6. geben. Hinterlasse mir gerne ein Kommentar mit deinen Fragen oder Vorschläge zu weiteren Punkten beim Bewerbungsprozess, zu denen du gerne etwas lesen möchtest.

Jetzt geht’s ans Eingemachte: Du willst dich bewerben. Wo soll man anfangen? Hier findest du die einzelnen Schritte der Bewerbung:

  1. Was will ich?
  2. Was habe ich zu bieten?
  3. Wo finde ich die passende Stellenausschreibung?
  4. Wie baue ich meine Bewerbung auf?
  5. Wie kontaktiere ich meinen Wunsch-Arbeitgeber?
  6. Was mache ich, wenn ich keine Rückmeldung bekomme?

Was will ich?

Diese Frage scheint auf den ersten Blick nicht so, als würde man ihr viel Aufmerksamkeit schenken müssen. Sich bewusst mit dieser Frage auseinanderzusetzen ist jedoch essentiell, um eine Stelle zu finden, mit der du wirklich glücklich wirst. Nimm dir fünf Minuten Zeit, drucke die Abbildung aus und überlege dir auf welcher Seite du dich eher siehst.

Hier findest du einige Fragen zur Selbstreflexion. Sie helfen dir dabei deinen Traumjob zu identifizieren.

Selbstverständlich sind diese Punkte größtenteils überspitzt dargestellt. Die Tabelle hilft dir allerdings dabei, deine Bedürfnisse zu reflektieren und dich im Dschungel aus Stellenangeboten auf die wirklich für dich interessanten Ausschreibungen zu fokussieren.

Sollte es Punkte geben, die für dich relevant sind aber nicht in der Abbildung auftauchen, kannst du sie handschriftlich in den Zwischenzeilen ergänzen.

Je mehr Gedanken du dir am Anfang machst, desto weniger Zeit verschwendest du später mit dem Schreiben einer Bewerbung für eine Stelle die dir doch nicht gefällt.

Meine Tipps zu Schritt 2. „Was habe ich zu bieten?“ folgt schnellstmöglich!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.